V.M. Lakhsmi Daimon


Der ehrwürdige Meister Lakhsmi wurde am 13. Mai 1936 in Rovira, Kolumbien geboren, er hat durch intensive Arbeit die Möglichkeit geschaffen, dass sich die gnostischen Institutionen der Welt verbinden können. Er hat die "Gnostische Kirche" in Venezuela, Kolumbien, Bolivien, Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile, Paraguay, Peru, Mexiko, der Dominikanischen Republik, Kuba, Ecuador, Spanien, Frankreich, der Schweiz, in Italien, den vereinigten Staaten und Puerto Rico wieder aufgebaut und errichtet sie gerade in weiteren Ländern unseres Planeten.

Vom Avatar des Wassermann-Zeitalters, dem ehrwürdigen Meister Samael Aun Weor, wurde er zum Restaurator der Gnostischen Institutionen in den Neunzigern bestimmt. Diesen Auftrag hat er mit großer Gewissenhaftigkeit erfüllt und ein weltliches Bündnis geschaffen.

Er ist ein großer Meister, erfüllt von der Liebe zur Menschheit, ein Weiser, eine große und starke Seele. Er ist der treue Interpret der Lehre des Avatars und des Christus. Durch seine Meisterschaft ist es ihm gelungen, in den unterschiedlichsten Ländern Lichtzentren zu schaffen, in denen sich Weisheit, Stärke und die Gabe des Verstehens heranbilden können, damit alle Wesen, die sich nach Weisheit sehnen, an der Wahrheit teilhaben können.

Er hat viele Bücher geschrieben, in denen er die Gnostische Lehre erklärt, dieses Wissen, welches dem Menschen ermöglicht, den Grund seiner Existenz zu begreifen.

Zu seinen Werken zählen Bücher mit folgenden Titeln:

"Licht der Finsternis", "Hymne an ein Volk", "Das Wassermann-Zeitalter", "Ein neuer Aufbruch im Wassermann-Zeitalter", "Gedanken eines Forschers", "So ist die Menschheit", "Das Judas-Evangelium".

Seine jüngsten Werke sind:

"Die Wiederkehr des Messias", "Orientierungshilfen für die Jugend" und "Das verheißene Land".

Es war die Aufgabe des ehrwürdigen Meisters Lakhsmi die "Schätze des gelben Drachen" zu enthüllen, eine unendliche Weisheit, eine Lehre für die heutige Zeit, mit dem Objektiv, den Gnostischen Studenten auf die kommenden Zeiten vorzubereiten; dem treuen Schüler zu ermöglichen den steilen Berg der Einweihung in diesen Zeiten schnell hinaufzusteigen.

Durch die "Schätze des gelben Drachen" lernen wir die erschreckende Wahrheit und die ungeheuerliche und brennende Weisheit der niederen Welten kennen, in denen die Seelen sich darauf vorbereiten, sich bei ihrem Aufstieg zum Licht erneut mit ihrem Sein zu vereinigen.

In den Tiefen der Erde ist jene Weisheit, die wir verkörpern müssen, deshalb müssen wir im Leben Erfahrungen machen und die Lehre der Freiheit, welches die Gnosis ist anwenden und üben.

Dieses große Wesen mit seinem Licht und mit seiner Liebe hat die Worte des großen Kabir Jesus erfüllen können: "An seinen Früchten werdet ihr sie erkennen." Er ist eine große Seele und konnte in diesem Leben alle Orientierungshilfen, die ein Volk benötigt konkretisieren.

Hilfen in allen Lebensbereichen, vom menschlichen bis zum göttlichen.

Er hat dies durch "Heime für verwahrloste Kinder", durch "Rehabilitationszentren" und durch weltweite Kongresse, bei denen alle die Kraft erhalten haben, die sie zu ihrer Befreiung benötigen, verwirklicht.



>> Startseite