V.M. Samael Aun Weor


Der ehrwürdige Meister Samael Aun Weor wurde am 06. März 1917 in Santa Fé, Bogotá geboren.

Sein weltlicher Name war Victor Manuel Gómez und er interessierte sich schon in jungen Jahren für Esoterik.

1936 trat er in die Schule der Rosenkreuzer begründet durch Arnold Krumm-Heller ein.Vorher hatte er auf der Suche nach dem geheimen Pfad verschiedene Wege beschritten, bis er schließlich zu Meister "Aun Weor" wurde.

Meister Samael Aun Weor schreibt im Januar 1950 sein erstes Buch. Es handelt sich um die "Perfekte Ehe, oder das Tor der Einweihung". Es erschien im Mai im Kinder-Verlag in einer Auflage von 2.000 Exemplaren und wurde in Kolumbien und Mittelamerika verteilt.

Im Oktober des gleichen Jahres erscheint sein zweites Buch: "Die Revolution des Bel".

Das Vorwort schrieb Julio Medina Vizcaino, einer seiner ersten Schüler.

1951 erscheint das Buch: "Kurs der Tierkreiszeichen".

1952 werden "Die geheimen Aufzeichnungen eines Guru" und "Abhandlung der verborgenen Medizin" und "angewandte Magie" verlegt.

Als Philosoph, Anthropologe, Psychologe, Esoteriker und Begründer der gnostischen Bewegung, hat er die uralte Erkenntnislehre, die Gnosis, für die Menschen von heute entschlüsselt und neu formuliert.

Er hielt über hundert Vorträge und hinterließ mehr als siebzig Bücher, in denen er über seine eigenen Erfahrungen in den höheren Welten berichtet und Beschreibungen von Methoden und praktischen Übungen überliefert, die für jeden von uns möglich sind.

Samael Aun Weor ist nicht nur ein esoterischer Schriftsteller, auch nicht nur ein Untersucher oder Fachmann des hermetischen Wissens, sondern er hat, wie keiner zuvor, Orient und Okzident, Buddhismus und Christentum vereint und zusammengefasst. Er hat die Schlangenkultur und die Alchemie entziffert, hat das große Arkanum gelehrt, und das Tor zu der Esoterischen Anthropologie geöffnet, welches und zur Vereinigung aller Kulturen und Zivilisationen der Vergangenheit und Gegenwart führt.

Er ist der Avatar des neuen Wassermannzeitalters und der Begründer der weltweiten Gnostischen Einrichtungen. Als am 4. Februar 1962 die Ära des Wassermannzeitalters offiziell beginnt, hatte Samael Aun Weor schon die Universale Gnostische Bewegung in verschiedenen Ländern Südamerikas begründet. Nach der Gründung der Gnostischen Bewegung bereiste er die süd- und zentralamerikanischen Staaten, um seine Botschaft zu verkünden.

Der 27. Oktober 1954 ist der Tag der Ankunft des Logos Samael, dem Avatar des Wassermann-Zeitalters, der seine fünfte Einweihung in den höheren Mysterien erlangt hat.

Er ist der unermüdliche und angesehene Autor von 100 Werken über Parapsychologie, Esoterik und Wissenschaft, Astronomie, Kabbala, Teurgia, Hermetischer Liturgie, Sexologie, Yoga und Natur-Heilkunde.

Er verließ seinen Körper am 24. Dezember 1977 in Mexiko D.F.



>> Startseite